Magazin

456 - 465 von 517    « zurück | weiter »
RSS Feed

Start des VIPGOURMETclub*

20.06.04 @ 19:08

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Wolfgang M. Rosam, VIPGOURMETclub*

Was für die Amerikaner schon seit langem der ZAGAT ist, wird für die Österreicher in Bälde der VIPGOURMETclub* und sein neuer Restaurantführer sein. Nämlich: Der erste Publikums-Restaurantführer in Buchform, erstellt von rund 25.000 Opinion Leaders, die als neue Mitglieder im VIPGOURMETclub* in Zukunft via Handy und SMS ihre Restaurantkritik abgeben werden. Und zwar in vorerst rund 500 VIPGOURMETclub* Mitgliedsrestaurants in ganz Österreich, die innerhalb eines Jahres auf rund 800 Restaurants anwachsen werden.

Der Initiator und Geschäftsführer des VIPGOURMETclub*, Publico Chef Wolfgang Rosam (47), nennt es schlicht: "Die Demokratisierung in der heimischen Restaurantbewertung / kritik." Rosam: "Wir wollen ganz bewußt einen konstruktiven Dialog zwischen Wirt und Gast provozieren und eine aktive Auseinandersetzung in den Kriterien Küche, Keller, Service, Ambiente und Preis/Leistung erreichen." Beurteilt wird im Schulnotensystem eins bis fünf, also sehr gut bis nicht genügend. Einzige Bedingung für die Amateur-Kritiker: Sie müssen mindestens fünf mal pro Jahr "voten", also ein Restaurant bewerten, womit der Publikums-Guide mit mindestens 100.000 Restaurantkritiken rekordverdächtig sein wird.

Als Sponsoren, die vor allem ihren eigenen Top-Kunden die exklusive Clubmitgliedschaft anbieten wollen, gewann Rosam T-Mobile, die auch das SMS Voting durchführt und die Erste Bank und Sparkassen. Deren Bosse, Andreas Treichl von der Erste Bank und Georg Pölzl von T-Mobile, sowie die Sparkassendirektoren werden in den nächsten Wochen persönlich ausgewählte und vor allem Gourmet-affine Top-Kunden in den VIPGOURMETclub* einladen. Die Mitglieschaft in diesem elitären Club wird kostenlos sein, auch den Restaurantführer erhält man gratis nach Hause geschickt.

Eine eigene VIPGOURMETclub* Card fungiert nicht nur als sichtbares Erkennungszeichen der exklusiven Clientele, sondern auch als Zahlungsmittel in den Mitgliedsrestaurants. Sie wird wohl von den Patrons schon deshalb sehr gerne akzeptiert werden, da sie ein extrem niedriges Disagio vorsieht. Eine Fülle von Gourmet-Events, wie spezielle Dinners für Clubmitglieder, Weindegustationen etc sollen die Feinschmecker innerhalb des Clubs einander "näher bringen" und die elitäre Gourmetriege, die nach Rosams Plänen in drei Jahren durchaus auf 40.000 Mitglieder anwachsen kann, aktiv halten.
www.vipgourmetclub.com

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 23.08. @ 12:27
SOLIDA(H)RITÄT PAKET / OberkllnerPatzig: derzeit ausverkauft - unglaublich! - [mehr]

--- 25.06.20 @ 16:59
Takan's am Kutschkermarkt / OberkllnerPatzig: Wie Urlaub - Gestern wieder einmal bei Suat mit Freunden am Abend essen gewesen - was soll... [mehr]

--- 10.11.19 @ 23:14
Roter Veltliner – die Sortenrarität vom Wagram / KutschersKostnotizen: Roter Veltliner 2018 Steinberg - Intensives Strohgelb mit Gold; internationales Feeling mit deutlichem... [mehr]

--- 10.04.18 @ 17:52
Winzerporträt: Herbert Prickler / KutschersKostnotizen: Cuvée Grand Pri‘ 2015 Blaufränkisch – Merlot – Zweigelt – Cabernet Sauvignon... [mehr]

--- 10.04.18 @ 16:57
Kalk und Kegel / OberkllnerPatzig: War wirklich an der Zeit. [mehr]

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
?ber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren