Home | Blogs | Das Weinlog | 01.02.

Das Weinlog

01.02. @ 11:12

Weinstammtisch im Herbeck

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Ab und an trifft man sich in HERBECK um Weine zu entdecken!
Es wird ein Thema besprochen, gefunden und der Flaschenpreis durch die Anzahl der Teilnehmer aufgeteilt!!
Letztens begannen wir mit einem Welschriesling 2016 vom STRAKA aus Rechnitz! Der Wein zeigt sich jetzt am Punkt! Nach 10 Minuten im Glas, ist Säure, Frucht und Cremigkeit in Harmonie und ein Trinkspass... Unkompliziert und doch mit Niveau, sicher ein Spezialist der Rebsorte!
Als erstes Thema wurde der Grauburgunder definiert! Ein 2er Flight entstand. Zuerst ein Pinot grigio aus dem Friaul! 2015 von MORENO FERLAT! Ein junger Winzer der diesem Wein 5 Tage Maischestandzeit gab! Die Farbe ist somit zwischen Schilcher und Zwiebelschale! Schließlich sitzt der Farbstoff Oenolin in der Schale der Trauben. Und diese ist beim Grauburgunder nun mal leicht rotbraun.... Am Gaumen dicht und sehr rund. Die vorhandenen Gerbstoffe, durch die Auslaugung sind bereits abgeschliffen.. Gute Länge, etwas Erdbeeren, Würze, Pfeffer, Zimt, schön. Passt gut zu "Zweierlei vom Kalbskopf" !
Der zweite Wein war "Graue Freyheit" 2016 vom Gernot HEINRICH! Der kam gleich mal in die Karaffe! Bei der Farbe war dann schon mal der Eine oder Andere irritiert! Blutorangenfleisch, trüb... Leuchtende Reflexe! "ORANGE WEIN" pur! Eine kleine Aromabombe im Glas... Dezente Säure, auch die Gerbstoffe wirken perfekt am Platz, seidig samtig! Die Aromatik ist dem Friulaner nicht unähnlich! Mehr Rose und Kräuter... Dicht und lang... Sind sogar einige nicht so Orange Fans angetan! Der Wein ist mit etwas Chardonnay und Weissburgunder angereichert! 15 Tage auf der Maische, spontan vergoren und dann 14 Monate im großen Holz gereift! Toller Wein ... Und ein perfekter Speisebegleiter zum Rip Eye Steak... Es muss nicht immer Rotwein sein...
Apropos Rotwein! Das Thema wurde durch eine mitgebrachte Flasche vorgegeben. Die gute Seele des Weingutes WIENINGER, Georg Grohs alias "Schorschi" war zu Gast, und spendete eine Flasche GRAND SELECT DANUBIS 2008! 50% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot und 10% Zweigelt, also fast eine klassische Bordeaux Cuvee.... Der CS stammt aus einem Weingarten am Bisamberg aus den frühen 80igern... Spontan vergoren, liegt er dann im Barrique für gut 30 Monate.. Abgefüllt ohne Schönung und Filtration... Der Wein ist im Moment eine Pracht... Leichte Würze, Tabak, Erde und eine satte Frucht! Am Gaumen eine schöne Extraktsüße, dicht und lang.. Etwas Orange und etwas Zweigelt, macht ihn angenehm opulent. Aber nicht unangenehm... Fast schmeichlerisch im Abgang! Toller Rotwein aus Wien!!
Als Gegenstück diente ein CHATEAU ASTRELUS 2014 Bordeaux Superieur... Ein kleines Weingut eines Quereinsteigers mit gut 7 Hektar. 50% Cabernet Sauvignon 50% Merlot! Nachhaltig produziert, ein fleischiger, dichter und noch junger Wein! Ein schöner Bordeaux, leicht modern interpretiert... Viel Wein um nicht soviel Geld... Leider hat die Flasche einen Hacken.. Einen schleichenden Kork, der sich manchmal stärker zeigt, dann wieder weniger... Somit lässt sich der Wein nicht 100% korrekt beurteilen. Aber der Wein wehrt sich....
Um noch einen "drauf zusetzen" gab es noch eine Flasche mit Cabernet, Merlot und Petit Verdot! Aus der Maremma! GIORGIO PRIMO 2012 LA MASSA! Ein Granate von Wein, der sich so in der 95 Punkte Range im Durchschnitt bewegt... Sehr intensiv und dicht, springt er förmlich aus dem Glas... Beeren und Granatapfel! Vanille, feines Tannin... Braucht etwas Zeit und etwas Lagerung würde im auch nicht schaden... Elegante Würze, feine Länge, viel Wein ist da in der Flasche! Allgemein kommt er gut an... Jedoch etwas mehr Eleganz würde im gut stehen! Jammern auf hohem Niveau!
PINOT NOIR GRAND SELECT 2016 WIENINGER bildet als "Jungwein" den Abschluss! Jung und mit schöner, heller Farbe! Frische und Fruchtigkeit, Vanille vom Holz! Jung sehr einladend... Primär Phase par excellence. Alle Anlagen für die Zukunft. Einfach mal weglegen!
Zum Gaumen auffrischen:
RIESLING KABINETT ÜRZINGER WÜRZGARTEN 2015 GEBRÜDER MERKELBACH
Dieser klassische Moselwein mit 9% Alkohol ist nach bester Tradition produziert! Das Weingut ist ein kleiner Geheimtipp. Schöne satte Steinobstnoten, etwas Mineralität. Leichtes Zuckerspitzerl.. Aromatisch am Gaumen und mit eben dieser leichten Süße ausklingend. Der schwebt über die Papillen und ist tänzelnd elegant...

Der nächste Weinstammtisch im HERBECK kommt sicher... Stay tuned !!!
Michael Kantor
www.herbeck.wien

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.09.18 @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 12.04. @ 14:29
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren