Trinken

In dieser Rubrik stellen wir gelegentlich interessante Winzer und Weingüter vor.

Neuer Winzer
Wenn Sie Ihren Lieblingswinzer nicht auf SPEISING.NET finden, so schlagen Sie diesen doch vor:
Neuen Winzer empfehlen

Alle Winzerkritiken und -empfehlungen anzeigen
---------------------------------------------------------------------------------

1 - 5 von 13    weiter »
RSS Feed

Die Lagen-Federspiele der Domäne Wachau sind da

27.11.14 @ 13:21

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Einzellagen
Diese Weine sind die Spitzengewächse der Domäne Wachau und stammen aus Rieden mit so klingenden Namen wie Loibenberg, Achleiten, Kollmitz, Kellerberg, 1000-Eimer-Berg, Axpoint oder Singerriedel. In diesen Einzellagen-Abfüllungen, die streng limitiert und jedes Jahr ausverkauft sind, spiegelt sich das individuelle Terroir der einzelnen Lagen deutlich wieder.

Grüner Veltliner Steinfeder Ried Hochrain 2016
Typisch pfeffrig-würzig. Durch etwas Lössauflage werden die Weine besonders duftig und finessenreich.
Hochrain ist eine Einzellage in Wösendorf. Es handelt sich um eine klassische Südlage am Bergansatz zwischen St. Michael und Wösendorf und ist ein ideales Terroir für frische, zartwürzige Veltliner. Tief verwitterte Paragneise mit sandiger Lössauflage speichern die Wärme und ermöglichen so eine frühe Ernte bei voller physiologischer Reife unter Bewahrung des spritzig-leichten Charakters. Traditionell wird diese Riede von der Domäne Wachau als Steinfeder geerntet.

Grüner Veltliner Federspiel Ried Kollmitz 2016
Einfach Veltliner! Feine Frucht mit klassisch intensiver Würze - Südhang mit Lössauflage aus Joching.
Kollmitz ist eine Einzellage in Joching. Diese Lage wurde erstmals 1151 als „Cholmunz“ erwähnt. Markant sind in der Lage Kollmitz die fehlenden Steinterrassen, stattdessen wird auf Böschungsterrassen mit starken Lössauflagen Weinbau betrieben. Auf diesen Lockersedimenten mit braunem Schiefer gedeiht Grüner Veltliner besonders gut. Die Weine sind immer tief-würzig mit schöner Eleganz. Kollmitz liegt ca. 130 Meter über der Donau.

Grüner Veltliner Federspiel Ried Pichlpoint 2016
Beeindruckend viel Schmelz und Frucht bringen die Weine des von Löss geprägten Hausberges aus Joching mit sich.
Mitten in der Wachau in Joching liegt die hoch-qualitative Einzellage Pichlpoint. Der Name „Point“ bezeichnete früher ein eingefasstes Grundstück, ähnlich einem heute noch bestehendem „Clos“ in Burgund. Der Boden am Pichlpoint verfügt über eine deutliche Lössauflage, daher zeigen sich die Weine dieser Lage besonders fruchtig und elegant und verfügen zusätzlich über einen ausgeprägten Druck am Gaumen.


Grüner Veltliner Federspiel Ried Kaiserberg 2016

Ein würziger Veltliner von der steilen Terrassenlage im Westen Dürnsteins. Ausgewogen und von klassischer Mineralität geprägt.
Der Name „Kaiserberg“ stammt noch aus der Zeit von Karl des Großen, der etwa um das Jahr 800 die Awaren aus der Wachau vertrieb, und der an dieser Stelle sein Zeltlager gehabt haben dürfte. Der Kaiserberg liegt im westlichen Teil von Dürnstein. Die Weine vom Kaiserberg zeichnen sich durch ihre Ausgewogenheit und klassische Mineralität aus.

Grüner Veltliner Federspiel Ried Liebenberg 2016
Elegante Exotik und würzig mineralische Noten am Gaumen – so überzeugt dieses klassische Federspiel aus dem Osten der Wachau.
Die Geschichte der Riede Liebenberg reicht bis ins 14. Jh zurück, Dokumente sprechen vom „lieb’nperig“, der später zum Liebenberg wurde. Nach Süden und Südwesten ausgerichtet, besticht der Liebenberg mit einem sehr homogenen Gesamtbild. Der Liebenberg liegt vom Westen kommend an der Gemeindegrenze zu Dürnstein und hat klimatisch deutlich kühlere Einflüsse wie z.B. der Kellerberg. Geprägt von Gneis-Verwitterungsböden und uralten Trockensteinmauern zählt der Liebenberg zu einer der spannendsten Rieden der Wachau. Das Basismaterial bildet Paragneis mit Amphiboliteinschlüssen. Durch das karge Terrain sind die Weine geprägt von Eleganz und subtiler Mineralität.

Grüner Veltliner Federspiel Ried Loibenberg 2016
Ein Klassiker der Ostwachau! Kraftvoll, dicht und tiefgründig, mit feiner Mineralität und exotischen Früchten.
Loibenberg zählt zu den bedeutendsten Einzellagen in Österreich. Bis in eine Höhe von 420 Meter reichen die Steinterrassen des Loibenbergs. Sie stammen zum Teil noch aus dem 14. Jahrhundert. Das Terroir wird durch Verwitterungsböden über Gföhler Gneis mit etwas Löss- oder Lehmauflage, sowie den starken Einfluss des pannonischen Klimas bestimmt. Loibenberg ist eine der größten Einzellagen in der Wachau und weist auch aufgrund der vielen Gräben unterschiedliche Mikroklimata auf.

Grüner Veltliner Federspiel Ried Kreuzberg 2016

Einzellage am südlichen Donauufer in Rossatz. Amphibolitgestein und große Temperaturunterschiede prägen das Terroir dieser Lage.
Der Kreuzberg ist eine Einzellage am südlichen Donauufer in Rossatz, der sich aufgrund seiner Halbbogenform nach Osten sowie nach Westen neigt. Das Klima und der Boden des Kreuzberges werden vom Übergang zum Dunkelsteiner Wald bestimmt. Das Terroir ist geprägt von einem formreichen Paragneiskomplex und Amphibolitgestein sowie kühlen Fallwinden mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Die Weine vom Kreuzberg zeigen sich äußerst tiefgründig und sehr elegant.

Riesling Federspiel Ried Bruck 2016

Ein Riesling aus einer der kühlsten, steilsten und spektakulärsten Lagen der Wachau. Viel Mineralität!
Die Lage Bruck im Spitzer Graben zählt zu den spannendsten Weinbauflächen der Wachau, da sie am äußeren Grenzbereich des möglichen Weinbauklimas liegt. Die Reben gedeihen hier nur durch ein besonderes Kleinklima in der Südlage Bruck in Vießling auf extrem steilen Urgesteinsterrassen. Die Weine zeichnen sich durch ihre besondere Kühle und Eleganz aus.

Riesling Federspiel Ried 1000-Eimer-Berg 2016

Ein großartiger Weinberg in Spitz an der Donau - die einzigartige Lage und Ausrichtung erbringen komplexe Rieslinge.
Der 1000-Eimer-Berg, eine Subriede des Burgbergs, ist eine markante Erhebung in Spitz und sozusagen auch das Wahrzeichen dieses alten Wachauer Weinortes. Die extrem steilen Steinterrassen mit den kristallinen Verwitterungsböden auf paläozoischem Paragneis sind nach Südosten ausgerichtet. Die permanente Luftzirkulation bildet hier beim Riesling ein besonders duft-intensives, elegantes Fruchtbukett aus, das den schlanken, rassigen Weinen in der Jugend die typische „Spitzer Kühle“ verleiht.

Riesling Federspiel Ried Steinriegl 2016

Der Name ist Programm. In kargem Fels wurzeln die Reben für dieses elegante Federspiel.
Steinriegl ist eine südwestlich ausgerichtete, steile Lage im Wachauer Weinbauort Weissenkirchen. Das Terroir ist durch die Nähe zum Wald, den kühlen Terrassen und den kalksilikatreichen Böden geprägt. Die Weine zeigen sich mit einer sehr kompakten Struktur, Duftigkeit und Eleganz.

Riesling Federspiel Ried Loibenberg 2016

Ein Federspiel par excellence - feine, saftige Steinobstfrucht, kräftiger Körper und ein Hauch Mineraliät.
Leuchtendes Strohgelb mit zarten Grünreflexen; konzentriert und intensiv in der Nase mit ausgeprägter Steinobstaromatik, reifer Pfirsich, Marille, etwas Mango und Ananas, rauchig-mineralisch; am Gaumen zeigt sich der Loibenberg mit viel Substanz und Tiefe, die Aromen setzen sich am Gaumen fort, die lebendige Säure gibt dem Wein Schliff und Eleganz. Ein Wein mit Potential.

Neuburger Federspiel Spitzer Graben Sommelier-Edition 2016

Ein einzigartiger Wein, in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Sommelier Union gekeltert - rare Sorte, viel Ausdruck und tolles Aromenspektrum.
Von klassischen Terrassenlagen aus dem Spitzer Graben, insbesondere von der Ried Bruck, vom Setzberg, Trenning sowie Kalkofen und Brandstatt wurden diese Neuburger-Trauben gelesen. Die extrem steilen Weinberge und das kühle Klima, beeinflusst durch Strömungen aus dem Waldviertel prägen den Weinstil des westlichsten Teils der Wachau besonders. Vorwiegend Gföhler Gneis, zum Teil jedoch auch Paragneisschichten stehen für typischen Urgesteinsboden mit geringer Oberbodenauflage.
Leuchtendes Grüngelb; kompakt und vielschichtig in der Nase, reifer gelber Apfel, Quitte, zarte Zitrusfrucht, Walnuss, Mandel und einen Hauch von Muskat, feine Würze; druckvoll und elegant zugleich am Gaumen, sehr saftig, balanciert mit Lebendigkeit, Frische und Struktur.


Domäne Wachau
3601 Dürnstein 107
Tel:+43-(0)27 11-371
Fax:+43-(0)27 11-371-13
office@domaene-wachau.at


Öffnungszeiten der Vinothek:

April bis Oktober:
Mo-Sa: 10 bis 17 Uhr,
November bis März:
Mo-Fr: 10 bis 17 Uhr
(an Feiertagen geschlossen)

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kritiken

--- 22.02.16 @ 16:59
Vins d'Alsace Hirtz Jean et Fils (F - Mittelbergheim) / aks: Ich kann dieses Weingut nur bestens empfehlen: Die freundlich kompetente Frau... [mehr]

--- 09.04.15 @ 08:41
Bio-Weinbau Petershof (Wien) / SPEISINGRedaktion: von Weingut Rainer Christ übernommen und als Bio-Weingut weitergeführt. [mehr]

--- 21.01.15 @ 17:48
Wieninger (Wien) / KutschersKostnotizen: Pinot Noir 2006 Grand Select - Klassisches Granat mit karminrotem Rand; zeigt im Bukett alles, was Pinot geben... [mehr]

--- 21.01.15 @ 17:47
J. Heinrich (Deutschkreuz) / KutschersKostnotizen: Pinot Noir 2006 Weißes Kreuz - Klassisches Granat mit relativ dunklem Kern; im Aroma Pinot pur, mit allen... [mehr]

--- 21.01.15 @ 17:43
Pfaffl (Stetten) / KutschersKostnotizen: St. Laurent 2011 Ried Altenberg - Tiefdunkle Farbe, dünner Rand; in der Nase zarter Goudronton, erdig-würzig und... [mehr]

alle Kritiken anzeigen

Aktualisierte Winzer

--- 16.05.14 @ 13:04
Domaine Wittmann Andre et Fils (F - Mittelbergheim): Im professionellen Verkostraum merkt man Andre Wittmann die Freude an seinen... [mehr]

--- 16.05.14 @ 12:47
Vins d'Alsace Hirtz Jean et Fils (F - Mittelbergheim): Die liebenswerte Frau Hirtz ist eine gute Repräsentantin ihrer Weine. Ehrlich,... [mehr]

--- 11.06.13 @ 16:55
Gerhard und Brigitte Schaller (Podersdorf): Das Weingut Schaller in Podersdorf am Neusiedler See wird bereits in vierter... [mehr]

--- 19.01.13 @ 22:05
Weinbau Jutta Ambrositsch (Wien): Weinbau Jutta Ambrositsch ist ein junger Betrieb, ein junger und ein kleiner... [mehr]

--- 17.01.13 @ 21:43
Müller-Großmann (Furth-Palt): Am Tor zur Wachau, am Fuße des Stiftes Göttweig, in Furth-Palt findet man das... [mehr]

Home | Blogs | Das Weinlog

RSS Feed

Das Weinlog

Neues aus Traubing

--- 12.11. @ 21:13
Eine weinige Woche / MichaelKantor: Wenn man sich mit Wein beschäftigt, gibt es im Moment viele Gelegenheiten,... [mehr]

[ Alle Einträge anzeigen ]

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Winzer finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren