Home | Blogs | Das Weinlog | 19.08.

Das Weinlog

19.08. @ 17:42

Gut Hermannsberg

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

1902 wurde an der Nahe die KÖNIGLICH PREUSSISCHE WEINBAUDOMÄNE gegründet. Seit 2009 umbenannt in GUT HERMANNSBERG. Anfangs standen gewaltige Anstrengungen um Weingut und Weingärten in den Fels zu sprengen. Die Qualität soll zwischen den 60iger und 80iger Jahren sehr gut gewesen sein. Dann auch wieder wechselhafter. 2009 wollte man neu durchstarten, so wurden Führung und auch Kellermeister neu besetzt und auch der Stil der Weine verändert. Heute steht man für Finesse und Struktur. Frucht steht nicht im Vordergrund. Mir sind die Weine schon einige Male untergekommen, war das Gut doch vor 2 Jahren bei RIESLING UNITED zu Gast. Unlängst gab es die perfekte Möglichkeit die Weine konzentriert zu verkosten. Im neuen Lokal von Mario BERNATOVIC, dem ALBERT, lud TRINKREIF Fachpublikum ein. TRINKREIF importiert GUT HERMANNSBERG seit rund 2 Jahren.
Erwähnenswert ist noch, dass all Weinberge zertifizierte "Große Gewächs" Lagen sind. Die GG Weine werden seit 2015, zwei Jahre auf der Hefe im großen Holz belassen.
Alle beschriebenen Weine sind RIESLING.

7 TERROIRS 2018
Ein neuer Wein im Programm. Erstes Jahr dieser Lagencuvee. Ein Tropfen der gleich zeigt, wie die Linie des Weingutes ist. Straff und dicht, tolle Säure. Mineralität und leichte Salzigkeit. Präzise. Was hier dazukommt, ist auch sofort eine elegante Frucht. Frische Marille. Preis/Leistungsverhältnis TOP. TIPP.

VOM SCHIEFER 2018
Junge Reben vom HERMANNSBERG. Tonschiefer ist hier "tonangebend". Und das riecht man auch sofort. Schiefer, ein wenig Bleistift. Er wirkt direkt karg zu Beginn. Braucht etwas Zeit. Tolle Säure und Salzigkeit auch hier. Die Frucht ist scheu und muss man etwas kitzeln. Marille und Zitrus. Frisches und langes Finale. Sehr schön.

VOM VULKAN 2018
Quasi das Gegenstück aus der KUPFERGRUBE. Vulkanisches Gestein. Das Terroir sticht ebenso gleich hervor. Asche, Schwefel. Der Duft erinnert mich an einen Urlaub in Island. Weintechnisch kennt man diese Noten von Weißweinen, die am Ätna wachsen. Sonst natürlich wieder präzise mit dezenter Frucht. Marille, Erbsen und Apfel. Welcher Wein einem besser gefällt, ist reine Geschmackssache.

BASTEI GG 2015 GG = GROSSES GEWÄCHS
Bastei ist das Filetstück der Lage ROTENFELS. Sie liegt am Fuße eines schroffen Felsabruchs, der einer der höchsten in Europa ist. Dieser speichert die Wärme der Sonne und strahlt diese dann an die Reben wieder ab. Somit ist hier die Durchschnittstemperatur etwas höher. Es kommt sofort mehr Frucht aus dem Glas. Saftige Marille, Limette, Kräuter. Gepaart mit der Salzigkeit erinnert er mich leicht an einen Tequila Shot. Salz und Limette halt. Der Wein ist sehr ruhig und jung. Jedoch bereits wunderbar zu trinken. Es passt alles zusammen. Und diese Spur mehr Frucht steht ihm gut.

BASTEI GG 2011
Ganz ähnlich in den Aromen. Wärmeres Finale. Limettenblätter, Kaffirlimeten im Abgang. Sehr elegant und dicht. Sehr schön.

KUPFERGRUBE GG 2015
Vulkangestein mit etwas Schiefer und natürlich Kupfer geben diesem Wein sein Aroma. Wieder diese Aschennoten. Ein Baby ist er noch. Mineralität mit etwas Exotik. Marille, Honigmelone und Ringlotte. Vielleicht noch Quitte. Säure wie ein Laserschwert. Großes Rieslingkino. Ein paar Jahre noch bis zum ersten Trinkgenuß. Viel Zukunft.

KUPFERGRUBE GG 2010
Wohin der Weg zeigt, sieht man dann hier. Die Nase hat mehr von getrockneten Marillen und Kräutern. Etwas Tee und Geleefrüchte. Filigrane Säure und elegante Struktur. Trinkt sich fein und natürlich Zukunft.

HERMANNSBERG GG 2015
Monopollage des Hause. Neben der Hermannshöhle gelegen, die man von Meisterwinzer DÖNNHOFF kennt. Schieferton ist hier für die Mineralität zuständig. Ganz ruhig im Glas. Leichte Rauchigkeit. Schiefer sofort erkennbar. Tolle Länge und Säure. Der Rauch bleibt, dazu kommt langsam die Marille. Sehr jung und noch verschlossen. Mit Luft zugänglicher und charmanter. Toll.

HERMANNSBERG GG 2013
Mehr Pfirsich. Salz, Schiefer. Braucht viel Zeit im sich zu entfalten. Dann aber straff und sinnlich zu gleich. Kein Crowdpleaser. Man muss sich diesen Wein erarbeiten. Top Stoff.

KABINETT 2018 9% ALKOHOL
Cool, tolle Säure gepaart mit der feinen Süße. Elegant, jung, präsent. Saftige Marille, Zitrus. Natürlich ist das Ganze noch nicht in Balance, aber es wirkt trotzdem bereits stimmig und wird in Jahren wunderbar zusammen passen.

HERMANNSBERG AUSLESE 1991
Ein Ausflug in die Vergangenheit. Ein wahres Feuerwerk. Leichte Reifenoten, etwas Petrol. Viel frische Marille, Kräuter, Minze, Melisse. Helle Blüten. Feine Cremigkeit. Lindenblüten. Honig. Jugendliche Säure gibt ihm noch ein langes Leben . Toll. Danke.

www.trinkreif.at
www.gut-hermannsberg.de

Michael Kantor
www.herbeck.wien

0 Kommentare | Kommentar abgeben

Neue Kommentare

--- 04.09.18 @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 13.10. @ 14:08
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren