Home | Blogs | Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch | 17.07.07

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch

17.07.07 @ 10:33

Schutzschild für bella Italia

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Und wieder mal gibt es ein Gütesiegel zu bestaunen: A.R.I.A. heißt es. Der aus Apullien stammende und in Wien ordinierende Koch Nicola d'Atri (Osteria d'Atri in der Schauflergasse) hat es in Zusammenarbeit mit den italienischen Behörden und den beiden ambitionierten Gastronomen vom Restaurant Aubergine (auch in Wien) aus der Taufe gehoben. Mit diesem Gütesiegel soll gewährleistet werden, dass - wo italienisch drauf steht, auch italienisch drin sein muss.

... und weil sich meine beiden kinder gerade zu massakrieren beginnen, stelle ich euch jetzt einfach den link dazu, was mir bei den sn zu diesem thema eingefallen ist - ich hoffe auf interessante beiträge...

www.salzburg.com/nwas/archiv_artikel.php?xm=3400819&res=6

38 Kommentare | Kommentar abgeben

mazi, 31.07.07 @ 11:03

Stein statt Codex
Karlheinz, ich gebe zu, eins der ersten postings, das ich durchgehend verstehe - danke!
Manchmal kommt man sich auf Märkten und deren Erklärungen echt vor, als hätte man den Stein von Rosette vor sich - Biodies und Biodas, jedenfalls Preise, die ein Goldhendl, ein Goldbrot oder ein Goldkarotterl, zu Tode gestreichelt, vermuten lassen. Die Preiserklärungen fallen entsprechend hieroglyphisch aus.
Hat jemand vielleicht einen Biostein von Rosett? Möglichst dreisprachig wie ebendieser?
Sind die Gütesiegel sowas?

karlheinz, 30.07.07 @ 17:12

echtheit
"Echtheit ist dehnbar. Die Frage ist, ob man für angebliche Echtheit mehr bezahlen muss..."

stimmt, liebe mazi, stimmt leider nur allzu richtig.
schon in zeiten, in denen "bio" noch ein sektiererisches wort aus dem codex hamurabi schien, verlangte die biobäurin am grazer kaiser-josef-markt schilling 4.50 für ein "bio-ei".
befragt, was denn "bio" bedeute
(cit.: "jo, bio hoit!", ich darauf nach dessen gegenteil, einem etwaigen "bülloa", wasselbiges ein totes oder gar nur aus gips gefertigtes ei bezeichnet, fragte, darauf etwas später: "freilafat" zur antwort erhielt),
konnte sie mir letztendlich einzig den stark erhöhten preis zur antwort geben.
selbiges geschieht zur zeit auf steirischen märkten mit tomaten: es sind flächendeckend "uaolte soatn", nicht näher erklärbar aber dafür um 30 percent teurer und saurer , erhältlich.
(ich meine, nicht nur kommerzielle gründe brachten so manche species an den rand des verschwindens).

ja, werte mazi, leider : ja.

mazi, 30.07.07 @ 15:03

Was?
War das ein fake, lieber OPatzig?? Schluchz... Oder weißt Du, DASS er aufmachen wird, nicht aber wann und wo? Na, halte uns bitte am Laufenden, die Fotostrecke wohnt schon in meiner Tasche, bereit irgendwohin getragen zu werden:-))

Echtheitszertifikat: Stimmt genau, liebe piccolina, echt ist das, was man selbst als echt empfindet. Und das soll auch so bleiben!
Ich hab in studentischen Tagen in Heidelberg voller Freude ein "echter Leberkäs"Schild entdeckt und aus Heimweh eine Schrippe damit füllen lassen. Das ganze wanderte nach einem Bissen (das hab ich noch NIE gemacht, ehrlich!) in den nächsten Mistkübel. Es war unessbar, mehlig, grau, schrecklich. Komplett unecht. Für MEINE Begriffe. Andere werden wohl unsere saftigen Leberkässemmerl als fettes Teil wegschmeißen;-)).
Echtheit ist dehnbar. Die Frage ist, ob man für angebliche Echtheit mehr bezahlen muss...

OberkllnerPatzig, 29.07.07 @ 14:40

Apropos Katze!
[Apropos Katze! Wollt Ihr wissen, seit wann und wo er wieder offen hat?]

.... ich nämlich auch. Lang halt ich es nicht mehr aus.
;-)

piccolina, 29.07.07 @ 10:39

Extra echt
"Echter Bayrischer Leberkäs" in Norddeutschland, "Echte Salzburger Nockerl" auf den Bahamas? Warum nicht, es kommt doch auf das Rezept an! Nur mit den "Gütesiegeln" habe ich ein Problem - man kann sie nicht gut überprüfen. Was, um Himmels Willen, soll man tun, wenn sich heraustellt, dass der extra echte Itliener in Düssledorf geboren wurde und Italien noch nie gesehen hat? Ob ein "Italiener" echt ist, wird der Gast beurteilen, da hilft dem Koch auch kein Pickerl!
Leider muss ich heute einmal "überheblich" sein und zugeben, dass mein Mann meine Pasta als die "italienischste" empfindet, die er je gegessen hat - es freut mich ungemein, da ich selbst noch nie eine bessere gegessen habe und das Rezept stammt von einer ganz lieben alten Italienerin, die mich in der Pension Thomasia mit ihrer Pasta Asciutta glücklich gemacht hat - da kommte ich auf italienisch schon: "Io sono otto ani." sagen... Ich glaube, sie hat nie ein Pickerl bekommen und war doch "extra echt" und hinreißend gut!

Seite 2 von 8     « zurück | weiter »alle anzeigen
Neue Kommentare

--- 04.09.18 @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich rühmen,... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 17.09. @ 12:20
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
?ber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren