Home | Essen | Zum Friedensrichter (Wien)

Zum Friedensrichter (Wien)

Kritik verfassen

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Zum Friedensrichter (Wien)

Eines vorweg, dieses neuübernommene Beisl ist mit Sicherheit eines der allerschönsten in Wien. Der alte Friedensrichter wurde mit extrem viel Sachverstand und Liebe renoviert und in seiner wunderbaren Substanz erhalten.
Und das Essen enttäuschte nicht. Die Fritattensuppe war eine wunderbar dichte geschmackvolle Rindsuppe, die Einlage untadelig. Jetzt fehlen nur mehr die silbernen Suppenschalen, mit denen die Suppe erst am Tisch über die Einlage gegossen wird.
Das gesottene Rindfleisch mit Spinat, Apfelkren und Co war geschmacklich hervorragend, nur etwas, na, sagen wir bißfest. Dazu ein exzellenter, wenn auch fast ungesalzener Cremespinat (es hätte davon etwas mehr sein können) und ein wirklich guter Erdäpfelschmarrn.
Der Kommensale verspeiste ein Gansl und bewertete es mit 9 von 10 Punkten (sic!)
Auch die Nachspeisen, vor allem meine Zwetschkenknödeln, waren formidabel.
Der Service braucht noch, ist freundlich, vergißt aber ab und zu was.
Eines meiner Lieblingsbeisln ab sofort.

dschungeltier

Zum Friedensrichter
Zum Friedensrichter (Wien)
Zum Friedensrichter (Wien)
zurück
Für eine Großansicht das jeweilige Bild anklicken!
weiter

4 Kritiken | Kritik verfassen

dschungeltier, 13.09. @ 14:49

leider nicht besonders gut
das schwammerlgulasch dauerte ewig, bis es endlich am tisch war und war dann eher enttäuschend, zu wenig papriziert, geschmacksarm, die serviettenknödel ziemlich sehr kompakt, saftsaugend waren sie gar nicht.
zum abschluß zwetschkenknödel mit marzipankern. naja, dicker teig, harter marzipankern, und warum man pro knödel nur eine halbe zwetschke verwendet, will mir jetzt gar nicht eingehen. nein, dazu ists zu teuer

dschungeltier, 25.11.16 @ 13:28

Gansl
eine der köstlichsten Ganseinmachsuppen ever
die Gans nichts für Zahnlose oder schlecht sitzendem Gebiß, sie schmeckt aber hervorragend, Speckkraut und vor allem die Knödel sind absolute Spitze.
Die Nachspiesen mehr als köstlich, wobei man das Maroniparfait etwas länger in der Wärme stehenlassen hätte sollen, wenns am Tisch ist, kanns nicht mehr weicher werden, dazu ist die Gier zu groß

OberkllnerPatzig, 16.10.15 @ 10:24

Wunderschönes Gasthaus
So eine gepflegte Gasthausatmosphäre ist ja schon museal - ganz großer Dank an die Betreiber, das so hingebracht zu haben. Bitte um Förderpreise der Stadt Wien!

Black Betty von Gußhaus als Aperitiv, der dann gleich den ganzen Abend begleitete, super Bier.
Eine wärmende Hühnereinmachsuppe mit viel blasser Hühnerhaut darin, sehr gut.
Das Gansl hinterließ keinen Eindruck, dafür die Erdäpfelknödel dazu, die vor Flaumigkeit fast davonfliegen wollten.
Der Wildschweinrücken schmeckte ausgezeichnet, war rosa und trotzdem war das Messer fast zu schwach, um dieses hochkompakte Fleisch zu trennen. Auch die Kiefer waren am Rande der Belastbarkeit. Ich mag festen Biss, geschmeckt hat es mir auch, speziell die Beilagen: Specklinsen mit Orangenrahm und getrüffelten Erdäpfeln, die sich als ein MIttelding aus Pürreestangerln und panierlosen Kroketten darstellen. Sehr fein!
Sehr fein auch die Desserts: warmes Nuss-Koch mit Quittenkompott und Vanilleeis bzw. Nougatknödel mit Nussbröseln und Beerenragout.

Besonders glücklich macht mich obendrein der Blick auf das für mich schönste Gebäude der Stadt bei Nacht: Der Ringturm steht gegenüber wie ein kühler Monolith - herrlich! Ich komme wieder!

dschungeltier, 27.10.14 @ 19:18

wiederholungstäter
nach dem beim letzten mal die gans des kommensalen so gut aussah, konnt ich nicht anders als heute hinzugehn.
und die gans war eine der besten je gegessenen klassischen gänse. wenn nicht DIE beste. auf jeden fall waren die erdäpfelknödel perfekt, sogar besser als die meiner mutter. und das will was heißen

Speising sagt

empfehlenswert

empfohlen von dschungeltier am 21.10.14 @ 10:07

Adresse

Obere Donaustr. 57
1020 Wien
Telefon: 01.214 48 75

Ruhetag(e): Sa, So, Feiertags
Küchenzeiten: Mo-Fr 11.30-21.30 Uhr
Menüpreis: €€

Inhaber: Johannes Bischof und Roland Trappmaier
Küchenchef: Roland Trappmaier

Meine Optionen

Bewerten Sie "Zum Friedensrichter..."

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

beurteilenbewerten
Kritik verfassenKritik verfassen
merkenmerken
als Tipp mailenals Tipp mailen

 Neues Lokal empfehlen

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
Über uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren