Home | Blogs | Das Gastlog | 21.07.06

Das Gastlog

21.07.06 @ 12:31

Retro 2

Kommentar abgeben

ausblendenSie müssen eingeloggt sein um diese Option zu nutzen. Falls Sie noch nicht Mitglied von SPEISING.NET sind, können Sie sich hier registrieren.

Zur wohligen Kindheitserinnerung mit absurden emotionalen und kulinarischen Elementen faellt mir noch was ein: Wie ein Tag mit Sieben schmeckt ja auch das morgendliche Schmelzkaesesemmerl in Fruehstueckspensionen. Die Foliendreiecke gehoeren offenbar genau so zur oesterreichischen Urlaubsathmosphaere wie der Tischmistkuebel, die karierte Tischdecke oder das winzige Leberaufstrichdoserl. Fuer mich persoenlich hat diese - sehr, sehr komische - Sitte wesentlich mehr mit alpenlaendischer Tradition zu tun als Karl Moik, Herzerlsessel oder sonstwelcher Kitsch. Ob das gut ist - keine Ahnung, aber ich muss zugeben, dass ich manchmal auf ein Fruehstueckspensionsfruehstueck steh.

20 Kommentare | Kommentar abgeben

Fuerstenfelder, 24.07.06 @ 13:44

@ Profiler
Ansonsten stimme ich Ihren Kommentaren fast zur Gänze zu, nur diesmal muss ich einen seltenen Einwand machen. Es stimmt wir haben viele gute Produzenten in Österreich, ich kaufe auch so weit es geht in der Region ein, die Erfahrung die ich aber gemacht habe und wenn Sie ein Hotel haben wissen Sie wahrscheinlich wovon ich spreche, braucht man schnell mal 100 Portionen Lammrücken so und jetzt schaun mir mal wieviel Rücken vom Tauernlamm wirklich aus den Tauern sind die in Salzburg oder sonstwo auf der Karte stehen....
Das Problem was Witzigmann angesprochen hat zeigt nur dies auf wenn man perfekte Hendl will bekommt man diese auch, aber wenn ich mittlere Mengen davon brauch...

Minimalist, 24.07.06 @ 11:25

Nachtrag
EUR 145 zu zweit.
Übrigens, Neptuno wirde 2005 eröffnet, deshalb ist wein restauren das "Trident" noch nicht in den Guides zu finden. Es ist (so wie es das Frühstück erahnen lässt) 1-2 echte Sterne wert.

Minimalist, 24.07.06 @ 11:17

Andere Länder
5 Tage in Valencia. Hotel Neptuno.
Frühstück mit allen Köstlichkeiten Spaniens/der Region.
Marinierte Sardinen, getrockneter Bonito, bester Rohschinken (Iberico de Belotta), gekochter Beinschinken, Chorizo, Butifara (2 Sorten Blutwurst), Tortilas, Eiergerichte, Verschiedenes auf kleinen Spiesschen kombiniert (z.B. winzig kleine Chorizo und Butifara negra, Dattel in Belotta gewickelt und gebraten,..),.... Berge von Obst/Kompotten und mindestens 10 verschiedene Plunder, Küchleins,..(inkl. Ensaimada!! - die unvergleichlichen Hefeschnecken in Schmalz gebacken)
Alle 20 Minuten frisch nachgereicht aus der Küche.
Das muss ja eine Lawine kosten?
Wunderbares Doppelzimmer mit Meeresblick, grosses Bad und "Frühstück": EUR 145.
Da werden selbst 3 Tage Arbeit zum Vergnügen.

p.s. 1 profiler ist wieder einmal zu bescheiden. In "seinem" Hotel kommt man dem näher als sonstwo in Österr..
p.s. 2 unter der Woche frühstücke ich nicht, denn ähnlich aufwändig geht es nur mit Zeit.

profiler, 24.07.06 @ 08:29

lieferantenmangel........?
hier muss ich einmal, dem ansonsten von mir sehr geschätzten, eckart w. widersprechen. wenn jemand behauptet es gäbe nicht genug lieferanten für spitzenküche, halte ich das für blindheit. sie befinden sich nämlich direkt vor der haustür, nur suchen, finden und sehen muss man sie halt. ich meine die vielzahl von qualitativ hochwertig produzierenden landwirten und nicht rungis oder gourmet express. ich weiss schon, dass es bequemer ist vom telefon aus zwei karton von dem und dem zu bestellen , als sich selber auf die suche nach optimalen dingen zu machen.
ich gebe natürlich zu gewisse dinge ebenfalls bei grosshändlern zu kaufen, aber nur wenns wirklich sinn macht und ich sonst keine alternative habe.
sorry, wollte nicht vom thema abweichen, aber es war mir ein anliegen das anzubringen.

gruss

PICCOLO, 23.07.06 @ 22:34

Oasen...@karlheinz
Ich nehme an dass die richtigen Speisinger wirkliche geniesserische Vielwisser sind. Vor kurzem las ich im Falstaff dass der greise Eckart W. meint, es gäbe hierzulande zu wenige gute Lieferanten für eine Spitzenküche. Das stimmt , wenn man bei der ADEG Knoblauch kaufen muß kommt der aus China und ist in Italien umgepackt. Das Problem was er hat, ist aber einfach er braucht immer gleich 10000 Stück von irgendwas, weil bei den Promotionskosten muß eine Speise ein volles Jahr auf der Karte stehen, daher auch das Geschichterl mit den immer weniger werdenden Fischerln. Weil die Nachmacher brauchen das dann auch noch 500tausendmal.
Die Weissenbach Forelle gibts halt wirklich nur in St. Margarethen oder Wolfsberg, und gewisse Erdäpfel halt nur in der Gegend um Stainz oder Tobelbad. Zum Glück!! - möchte ich anmerken. Zum übergroßen Glück für uns aus deren Sicht - "Less Happiererones!"

Seite 3 von 4     « zurück | weiter »alle anzeigen
Neue Kommentare

--- 04.09.18 @ 20:56
Über eine Monokultur aus Klonen künstlich geschaffener Lebewesen – über den Weinbau / PICCOLO: Aus einem alten "Spiegel" Artikel 30.10.1978 - Deutsche Winzer ziehen der Biene wegen den Zorn des Waldgängers Wellenstein auf... [mehr]

--- 04.11.17 @ 09:30
Über würdige, reife Weine / schischi: Mein persönliches Highlight - Uns hatte einmal ein Winzer, das muss so um 2010 gewesen sein, einen Weißwein... [mehr]

--- 09.10.17 @ 20:27
Was Chemtrail-Glaube und Biodynamischer Weinbau eint / OberkllnerPatzig: Feuer - Was man womöglich noch hinzufügen kann ist, dass manche Winzer, die sich rühmen,... [mehr]

--- 18.04.17 @ 12:49
Rauf die Preise! / PICCOLO: Schnell kommt man ans Bildermalen... - Doch schwer an Leute die es bezahlen. So salopp sagen, die Preise sollen rauf,... [mehr]

--- 13.10.16 @ 13:42
Rauf die Preise! / Meidlinger12: Beisl - z.b. das Quell kann noch immer das große Gulasch um 6,90 anbieten. Muß aber... [mehr]

Blogs Archiv

Peter Gnaiger's Sternen-Logbuch --- 04.08.07 @ 20:16
Tischgespräche --- 11.05.07 @ 11:48
Das Gastlog --- 04.09.06 @ 16:45
Das Weinlog --- 12.11. @ 10:08
Christoph Wagner's Weblog --- 04.02.06 @ 13:33

SPEISING Suche
suchen!
Gesamtkarte
Lokal finden
suchen!
?ber uns | Sales | Kontakt | Impressum | Presse | Partner
JPETo™ Content Management System
design by
DMC

Diese Website verwendet Cookies, um die angebotenen Services zu verbessern. Die weitere Nutzung der Website wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Einverstanden | Mehr erfahren